Corona = der Kranz, der Schein, die Krone




Ihr Lieben,


in meiner letzten Mail Anfang des Jahres habe ich angekündigt, dass ich bald die Termine für das Halbjahr schicke. Jedoch immer, wenn ich mich daran setzen wollte, mit meinem Kalender, blockierte etwas in mir.

Jetzt weiss ich auch warum: Es war Corona, das kleine Schein-Virus,  die Krönung!

Corona ist auch der strahlende Kranz, den man manchmal um die Sonne sieht, und der lateinische Name des Heiligenscheins, der auf den alten Gemälden um die Köpfe der Heiligen strahlt.


Der Schein trügt bekanntlich.

Wir spüren irgendwie, hier stimmt etwas nicht:

Corona könnte also nur  ein kleiner scheinheiliger Virus sein, der alle hinters Licht führt. Nicht gefährlicher als andere Influenza Viren, (bitte schau dazu auch die sachlichen Beiträge von z.B. Dr. Wolfgang Wodarg), sein Name ist  wesentlich klangvoller, und er bekommt über die Medien viel Aufmerksamkeit.. Hätte man diese "neue Epidemie" jetzt die Kuh- oder Kälbchen Grippe genannt, wären wohl viele Menschen hellhörig geworden...( die Schweine warten jetzt noch auf ihre Grippe) Oh aber, sorry, kleiner Virus,  du machst es ja nicht selbst , du wirst (auch) nur benutzt. Du wirst benutzt , um eine große Story zu erzählen, in der du der Killer -Virus bist, der die ganze Welt in Angst und Schrecken versetzt. Was sich eigentlich hinter dieser Story verbirgt, wird sich uns noch zeigen.

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit, schrieb ich im letzten Brief, eigentlich um daran zu erinnern, uns mehr in Richtung unserer Berufung und Potentiale auszurichten.  Nun folgt die Aufmerksamkeit, und damit auch die Energie der meisten Menschen in dieses schreckliche Szenarium, und eine Angst- Panik- und Stressenergie breitet sich aus. Es ist ALLES Frequenz und Schwingung! Wir können uns unsere  Macht über unsere eigene Frequenz wieder zurückholen. Wir können über unsere Energie bestimmen und sie lenken!


Machen wir uns wieder und wieder bewusst, dass wir machtvolle Schöpferwesen sind. Richten wir unsere Aufmerksamkeit gerade jetzt auf das, was wir uns wünschen. Geben wir den Berichten und TV -Bildern, die hypnotische Wirkung auf unser Unterbewusstsein haben, keine Aufmerksamkeit mehr.

Ich möchte folgendes  Bild mit euch teilen: Ich  stehe in einem Tal, schaue nach oben zum Berg, und sehe, dass eine Lawine heranrollt: Nun gibt es mehrere  Möglichkeiten: Wenn ich auf Überlebensmodus schalte, übernimmt mein Reptilienteil des Gehirns die Führung und ich renne , renne , renne.... wenn ich Glück habe und schnell genug bin , schaffe ich es vielleicht, aber vielleicht  überrollt die Lawine mich doch noch.

Es kann auch sein, dass ich im Schock erstarre, mich nicht vom Fleck bewegen kann -  und die Lawine überrollt mich.

Oder ich denke, oh, es ist alles gut, ich bin im Vertrauen, ich schau nicht hin, ich mach die Augen zu,  ich bin beschützt von der geistigen Welt, Engeln, oder ein Lichtschiff holt mich o.ä..... ich  werde überrollt.

Die Möglichkeit, die ich wähle, ist:  genau hinzuschauen und dann bewusst ein paar Schritte zur Seite zu gehen, und dann mit diesem Abstand beobachten, wie die Lawine sich nähert und dann vorbeirollt.

Ich bin sicher, dass auch diese Schein-Epidemie , wenn du dich nicht hineinziehen lässt, unbeschadet an Dir und mir vorbei rollen wird.

Also, wenn du zeitweise  "ausser-dir"-warst , komme doch jetzt zu dir zurück, nehme deine Energie wieder zu dir und schwinge dich wieder hoch. Nutze deine Schöpferkraft um eine Welt mit zu gestalten, so wie du sie dir wünscht. Und da gehört Eigenverantwortung und Tatkraft dazu, jede(r) kann etwas beitragen,  Mitgefühl, Hilfe , Kreativität, Musik, und  Liebe  zu verbreiten.

In Corona steckt auch COR = das Herz, setzen wir doch unserem Herzen wieder die Krone auf, und übergeben dem Herzen die Führung. In diesem Sinne hätte der Scheinheilige seinen Dienst getan: dass wir wieder bei uns Selbst ankommen, im eigenen Herzen. 

Am Donnerstag, den 19.3. um 18:oo Uhr gibt es wieder einen Aufstellungs-Abend.

Ich möchte dem Corona-Virus eine Bühne geben, und bin gespannt, was sich uns zeigt!

Ich glaube weiterhin fest daran, und wiederhole es ganz bewusst: dass wir noch tiefer lieben und trauen können, und dass wir im Kollektiv alles in unserer Macht stehende tun werden, um als Menschheit aus der Angst in die Liebe zurückzukehren.

Alles Liebe für diese ganz besondere Zeit des Wandels

Claudia

19 Ansichten
KONTAKT 

Heilpraxis Claudia Siebrasse

Laubegaster Ufer 39, 01279 Dresden

​​Tel: 0160 84 78 111 ​

E-Mail

DU MÖCHTEST MEINE 
INSPIRATIONSBRIEFE MIT AKTUELLEN TERMINEN ERHALTEN? 

Hier kannst Du Dich gern anmelden!