Die Ent-Wickel-ung Von der Bürde zur Würde


NEU: ENT-Bildungsgruppen: I. Ent-wickel-ung des eigenen Seins II.Entwicklungs-Helfer Sein Nächste Aufstellungsabende "Auf-stellung auf Be-stellung" KLANG-Heil Reisen Donnerstag 18.3. , Samstag 27.03., Freitag 9.04. Beginn jeweils 18:30 Uhr Wie kommen wir zum Ursprung zurück? Wie werden wir wieder zum waHren Menschen? Es gibt keinen Weg dorthin zurück, denn wir sind es bereits: wir sind bereits der oder die wahre Wesenheit, die sich hier Mensch nennt, wir waren es immer schon, und wir brauchen auch nicht zurück zum Ursprung, wir sind bereits da, wir sind aus der Ursprungs-Quelle ent-sprungen, haben uns nur mehr oder weniger davon entfernt, aber wir waren und sind immer dort angebunden. Wir müssen uns nirgendwo hin oder zu etwas entwickeln, weil wir bereits die vollkommenen Schöpferwesen SIND. Wir befinden uns JETZT genau HIER auf dem Punkt im Quantenfeld, da wir uns wieder erkennen und uns unseres wahren Wesens ge-wahr werden. Unser Potential und unsere inneren Codes zur Aktivierung wollen freigeschaltet werden. Wir brauchen uns also "nur" voller Leichtigkeit ent-wickeln in dem Sinne: alles ab-zu -wickeln, was nicht zu uns gehört, was wir alles an Schichten, Blockaden, Glaubenssätzen, Ent-Täuschungen, Traumen "am Wickel hatten“. Alles, was wir aus unseren Ahnenreihen, von Institutionen, von sämtlichen Systemen, von kollektivem und individuellem Leid und Missbrauch , von Opfer- und Tätergeschichten übernommen, getragen und ertragen haben, was uns aufge-tragen wurde, was wir uns selbst aufge-halst und ge-schultert haben. An den Energie-Paketen von Eltern, Familie oder Liebsten, die wir bewusst oder unbewusst über sehr lange Zeit übernommen und getragen haben, halten wir am stärksten fest. Denn wir denken, wir würden sie damit entlasten, wir würden ihnen helfen, und sehen es als unsere Aufgabe an. Und ja wirklich: Unsere Auf-gabe: Wir geben uns selbst auf dabei, nur weil wir uns verpflichtet fühlen. Wenn ich in Aufstellungen diese Päckchen ganz bewusst zurück geben lasse, dann erleben wir meist, dass es den Empfänger im Gegenteil nicht be- , sondern ent-lastet, dass es ihn oder sie er-leichtert, denn es ist das Eigene, was zurückkommt, und die Seele spürt, dass es bei ihr auf-gehoben ist (auch hier wieder im doppelten Wortsinn auf-ge-hoben = aufgelöst). Wenn wir uns frei gemacht haben von den fremden Energie-Päckchen, kann das eigene Feld sich endlich ganz mit der eigenen Seelenenergie füllen. Sich ent-wickeln und be-freien heisst, zu einem offenen Kanal für die eigene Seelenenergie zu werden, damit das Einzigartige, was wir sind und zu geben haben, in die Welt strömen kann. Nicht das Schlucken oder Tragen der Probleme Anderer ist das was heilt, sondern das Ausstrahlen des eigenen Lichtes. Die Wärme und das Mitgefühl darin werden die Anderen berühren und inspirieren. Es macht keinen Sinn, mit unseren Liebsten mitzuleiden, es ist viel heilsamer für alle, sich von den schweren Energien zu lösen und das ur-eigene beseelte Sein auszustrahlen. Es ist wie eine Strömung. Aus einem kleinen Rinnsal kann ein rauschender Fluss werden. Wenn die eigene Seelenenergie spontan und frei strömen kann, fühlt man sich wirklich er-füllt. Von innen heraus kann sie dann auch zu anderen ohne Ermüdung, ohne Anstrengung ausströmen. Und das ist waHre Erfüllung. Unsere eigenen einzigartigen Schwingungen und Gaben aus uns heraus strömen zu lassen. Damit berühren wir alles in der Welt und um uns herum am meisten. Von der Bürde zur Würde: Jetzt ist es soweit, dass wir all das abschütteln, abtragen, loslassen, transformieren, auflösen und unser inneres Leuchten freilegen. Putzen oder ein paarmal kräftig pusten, wie bei einer alten Lampe, die so viele, dicke Staubschichten hatte, so dass ihr Leuchten immer schwächer zu sehen war, ganz unsichtbar wurde , und wir damit selbst ganz un-Schein-bar. Der falsche Schein, das Blender- Licht des Egos kann verabschiedet werden. Das wahre eigene Sein im Inneren ist nie wirklich erloschen, wir brauchen es nur aufdecken, d.h. alle Decken runter, nicht mehr deckeln. Ein bisschen Mut gehört schon dazu, wieder sichtbar zu werden, seinen Platz einzunehmen, sich zu zeigen und das eigene Licht leuchten zu lassen. Es ist aber Not-wendig, denn damit geben wir das Wichtigste frei: die LIEBE, die unter dem Scherbenhaufen von Leid, Verletzung und Zerstörung liegt, zusammen gebrochen, zusammengekauert, darauf wartend, sich endlich wieder erheben zu können , sich auszudehnen, sich auszubreiten , und Heilung für alles und jeden um uns herum zu bringen. Wenn du bereit bist, die Decke über dem Scherbenhaufen abzunehmen, und die Scherben einfach JETZT weg zu räumen, dann bitte tu es, ich bin mir sehr sicher, dass die Liebe es dir nicht übel nimmt, dass du sie solange dort vergessen hast. Nimm sie jetzt zu dir, sie wartet schon solange auf dich, auf uns alle. Wahrscheinlich wirst du erstmal selbst ganz viel Liebe für dich, dein Herz, deine verschütteten Träume, Ideale, Sehnsüchte brauchen. Überschütte dich ruhig damit, sei verschwenderisch, hülle dich ein. Liebe ist das einzige Kleid, dass wirklich zu uns gehört. Die einzige Schicht, die uns nicht trennt vom Anderen, sondern die verbindet. Das einzige Kleid, was uns wirklich passt, was "sitzt", ohne uns einzuengen, ohne uns zu verkleiden, ohne etwas von uns zu verdecken und zu verstecken. Das Liebeskleid ist wie ein Prisma, durch welche unsere uns eigene, ganz besondere Seelensignatur scheinen will. Von E. Tolle wird häufig der Satz zitiert „Das Neue ist bereits da, das Alte macht nur viel Lärm beim Sterben“ Ich denke, daß "Das neue SEiN" IMMER schon da war, denn es ist in Wirklichkeit nicht neu, sondern ur-alt, es ist das , was wir im Herzen kennen , unser Ur-sprung. Das, wovon wir bereits immer schon eine Ahnung (da von unseren Ahnen) hatten. Aber wir können es nun immer deutlicher fühlen und auch manchmal schon sehen. Lasst uns nun vollends in unsere Schöpferkraft gehen, und unser Ur-sprüngliches SEIN hier wieder verankern. Passend zum Frühling, der (sich) in englisch ruft : Spring! Ich freu mich auf die Ent-Wickelung unseres waHren Leuchtens und unserer Liebes- Schöpferkraft! Die nächsten Termine dazu: Ent-wickelungs-Gruppe*Start 25.03. 18:00 (das erste Treffen ist offen) Klangheilreisen 18.3., 27.03., 9.04. je 18:30 Herzlich Claudia * Entbildung- und Ent-wicklungsgruppe I) Die Vergangenheit hat uns geprägt, und sie ist jetzt dabei, sich zu verabschieden. Es ist mühevoll, im Widerstand zu sein und das Alte festhalten oder wiederhaben zu wollen. Es ist viel leichter, sie aus freien Stücken zu verabschieden, denn es ist nichts dabei, was uns wirklich! gut tut. Was jetzt losgelassen werden will, ist immer nur etwas, das nicht zu uns gehört, nicht zu unserem wahren Selbst, und was eigentlich keinen Sinn mehr ergibt. Die neue Seinsebene ist bereits da, und es ist deine Entscheidung : wo bist du? Doch oft hängen wir in den alten Mustern fest, fragen uns, warum wir nicht das manifestieren können, was wir uns wünschen. Unser Bewusstsein ist nur die kleine Spitze des Eisbergs, das Unterbewusstsein dagegen hält soviel blockierende Glaubenssätze fest, die unbemerkt ständig das manifestieren, was wir eigentlich nicht wollen, was uns jedoch nicht bewusst ist. In der Entbildungsgruppe lösen wir uns immer mehr von Allem bisher Gelernten, damit wir erstmal frei für unsere eigene Wahrheit werden. Es gibt verschiedene Wege, sich mehr und mehr von den destruktiven Ego-Schichten zu befreien, damit du dein wahres Selbst nach und nach freilegen kannst. So können Stück für Stück einschränkende Muster und Blockaden transformiert werden. Grundsätzlich dienen alle Übungen und Informationen der Schwingungserhöhung. Was ich bei mir ordne, löse und heile, heile ich auch in der Welt. Ziel dabei ist, immer im Herzen zentriert zu sein und auch im Alltag zu bleiben.

  • Die Ent-Wickelung -> vom Ego zum wahren Selbst

  • "Techniken" Theta-Zustand | Absicht | Wahrnehmen

  • Grundreinigung: u.a. Narben entstören, Fremdenergien, Rituale, Einweihungen, Verträge, Realitätsbilder, Projektionen, u.a.

  • Traumen transformieren, Lebenskraft wieder herstellen

  • Deinen Ursprung : Mutter- Vater Beziehung heilen

  • Selbstvergebung | Vergebung

  • Lebenskraft verstärken

  • Überzeugungen verändern & positive neu erschaffen

  • Die Spiegel für ein Verständnis des Lebens

  • Gemeinsame Übungen, Aufstellung, innere Kinderarbeit

  • ehrlicher Austausch

Wenn du darauf fokussiert bist, was du dir wirklich von Herzen wünscht, ist automatisch alles darauf ausgerichtet, und es wird zu dir kommen. Bist du am Zweifeln, bist du ungeduldig, kannst du kaum etwas Neues manifestieren, denn das Alte schwingt in dir und das alte Muster dessen, was noch "über dich herrscht", liegt im Vordergrund. Wenn du dich auf dich in deinem Leuchten ausrichtest, kann eigentlich nur noch das zu dir kommen, was dich ausmacht, und du lässt die Manipulation los, der du jetzt noch ausgesetzt bist. Es ist ein einfaches Sich-Lösen und sich Öffnen für das strahlende pure Sein (&) die Liebe. Claudia Siebrasse - Laubegaster Ufer 39, 01279 Dresden, Deutschland Inspirationsbrief Dezember Erstellt mit Ascend entdecken


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
KONTAKT 

Heilpraxis Claudia Siebrasse

Laubegaster Ufer 39, 01279 Dresden

​​Tel: 0160 84 78 111 ​

E-Mail

DU MÖCHTEST MEINE 
INSPIRATIONSBRIEFE MIT AKTUELLEN TERMINEN ERHALTEN? 

Hier kannst Du Dich gern anmelden!